FANDOM


Interview mit Terry Rossio

(Übersetzung des Blogs von X9 TheAndroid , veröffentlicht 21. Februar 2020)



Im Namen der Community des PotC-Wikis danke ich Terry Rossio, der gemeinsam mit Ted Elliott die Drehbücher zu den ersten vier Filmen der POTC-Reihe geschrieben hat, für seine Bereitschaft zu einem Interview über seine Arbeit, dieser geliebten Franchise Gestalt zu geben. Im vergangenen Jahr habe ich an euch gepostet, dass ich Mr. Rossio um ein Interview gebeten habe. Einige von euch werden gewiss monieren, dass es so lange gedauert hat, dieses Interview zu veröffentlichen, doch es hat gute Gründe, da Mr. Rossio an Godzilla vs. Kong gearbeitet hat, einem Film, der garantiert ein Blockbuster werden wird. Er bedankt sich für unsere Geduld. Alles in allem war Mr. Rossio mir gegenüber sehr freundlich und beantwortete alle unsere Fragen.

Vielen Dank für die Beantwortung all unserer Fragen, Terry. Wir können es kaum erwarten, mehr über deine nächsten Filme zu erfahren J



Und hier ist das Interview:


Chris‘ Interview

Einleitung

Vielen Dank, dass Sie uns, der PotC-Fan-Community, gestatten, Sie zu interviewen, Mr. Rossio. Wie Sie vielleicht wissen, bemühen wir, die Fans, Kontakt mit den VIPs von PotC, um sie nach ihren Erfahrungen mit der Arbeit an dieser fantastischen Franchise zu befragen, die vom Maus-Haus kreiert wurde, um zu entdecken, wie diese Welt diese Welt erschaffen wurde. Gemeinsam mit Ted Elliott sind Sie zu einem Gutteil dafür verantwortlich, eine der erfolgreichsten und legendären Filmserien aller Zeiten geschaffen zu haben, die für zahllose Generationen ebenso in Erinnerung bleiben wird wie Star Wars oder Indiana Jones. Wir wissen es sehr zu schätzen, dass Sie sich die Zeit nehmen, uns die folgenden 25 Fragen zu beantworten:



Legen wir los!



1.: Erzähle uns von dir, Terry: Wie ist es dazu gekommen, dass du zusammen mit Ted ins Drehbuchautoren-Geschäft eingestiegen bist? (Frage von X9 The Android)



1977 saß ich in einem Kino in Costa Mesa, hatte den Film Unheimliche Begegnungen der dritten Art etwa zur Hälfte gesehen und entschied, dass ich in der Filmbranche arbeiten wollte. Ich war völlig hingerissen von dem Film. Doch ich war schon immer von filmischen Geschichten angezogen von Der Zauberer von Oz über Ist das Leben nicht schön?, Das Geheimnis der verwunschenen Höhle bis Mary Poppins. Die Liste ist endlos.



2.: Wie organisierst du es, ein Drehbuch zu schreiben? Wenn du einen Charakter schreibst, stellst du dir in Gedanken schon einen Schauspieler für die Rolle vor? (Von X9 und Brent GPX)



Es gibt ein ausführliches Interview, das ich online gemacht habe, welches diese Frage detailliert behandelt. Google Terry Rossio Extreme Interview.



3.: Welchen der Filme, die du mit Ted zusammen geschrieben hast, betrachtest du als den besten? (Von X9)



Das beste Drehbuch wäre eines der, die nie (als Film, Anm.d.Ü.) produziert wurden. Vielleicht unsere Adaption von Sandman. Von den produzierten Filmen sage ich heute, dass es Fluch der Karibik 2 ist. Der Grad der Schwierigkeit bei diesem Film war irre, in der Folge des Erfolgs von Fluch der Karibik im Nachhinein eine Trilogie zu konstruieren und die Magie des Originals wieder einzufangen.



4.: Ihr habt an vielen der erfolgreichsten Filme aller Zeiten gearbeitet. Gibt es Drehbücher, die ihr geschrieben habt oder das Angebot bekommen habt, sie zu schreiben, die aus irgendwelchen Gründen letztlich nicht verwendet wurden oder nicht so funktioniert haben, wie ihr euch das vorgestellt habt? Ich meine, mich zu erinnern, dass du und Ted das Angebot bekommen habt, ein Sequel zu Die Goonies zu schreiben … (Von X9)



Die Liste ist lang: Wie schon erwähnt, Neil Gaimans Sandman, Robert Heinleins The Moon is a Harsh Mistress. Masters of the Universe. Jonny Quest. Terry Pratchetts The Amazing Maurice and His Educated Rodents. Iron Man im Marvel Universum. Edgar Rice Burroughs‘ A Princess of Mars. Es gab auch Drehbücher, die weggeschmissen oder gravierend verändert wurden wie Godzilla und Lone Ranger, bei denen der fertige Film unsere Intentionen nur teilweise wiedergab.

Wir haben nie das Angebot bekommen, ein Sequel für Die Goonies zu schreiben, wir wurden nur gebeten, ein Exposé abzugeben; Das Gleiche gilt für Transformers und Lego Movie … Manchmal kriegst du die Chance für den Job, aber jemand anderes hat ein besseres Exposé.



5.: Bevor ich zu den Fragen bezüglich Pirates komme: Wie seid ihr, Ted und du, von der Walt Disney Company angeheuert worden?(Von X9)



Disney gefiel unser Entwurf zu A Princess of Mars und nahm uns pauschal unter Vertrag, was zur Arbeit an Aladdin und Der Schatzplanet führte. Jahre später lieferten wir ein Exposé zu Pirates of the Caribbean, das ihnen zusagte.



6.: Soweit wir wissen, schrieben du und Ted ein Originaldrehbuch zu Fluch der Karibik in den frühen 1990ern, in dem Will Turner der Protagonist und Jack Sparrow die zweitwichtigste Figur sein sollte, den Spielberg machen wollte, was Disney aber ablehnte. Gibt es Details zu diesem Script, über die du mit uns reden würdest? Hattet ihr seinerzeit Vorstellungen für die Darsteller von Will Turner und Jack Sparrow?  (Von X9).



Nichts davon ist wahr, bzw. nur wenig. Wir entwarfen die Idee eines Piratenfilms mit der Maßgabe, dass sie auf der der Pirates of the Caribbean Parktour basieren sollte und schickten es an einen der Direktoren von Hollywood Pictures. Die hatten kein Interesse, weshalb es nie ein Script gab, keine Schauspieler in Betracht gezogen wurden und Spielberg gewiss nicht involviert war.



7.: Wie schwierig war die Entwicklung einer Trilogie nach Fluch der Karibik? Und hattest du immer schon geplant, Tim Powers‘ Fremdere Gezeiten zu adaptieren? (Von X9)



Die Entwicklung der Trilogie war ein Haufen schwerer Arbeit, soviel ist sicher. Und mit dem Erfolg wurde die Politik des Studios zur Herausforderung. Die Idee, Fremdere Gezeiten zu adaptieren kam bald nach Ende der Dreharbeiten zur Trilogie.



8.: Als ihr die Sequels zu Fluch der Karibik entwickelt habt, gab es da irgendwelche MacGuffins oder (andere) Plotideen, die du und Ted im Blick hattet, bevor ihr Fluch der Karibik 2 und Am Ende der Welt im Krieg gegen die Piraterie angesiedelt habt? (Von X9)



Nein, erstaunlicherweise konnten wir mit unseren ersten (und besten) Ideen weitermachen. Ich habe unsere Originalnotizen gecheckt und es gibt praktisch nichts, was uns eingefallen war, das nicht verwendet wurde. Ich habe ein thematisches Zitat gefunden, das es nicht in den Film geschafft hat: „Sammelt nicht Schätze auf Erden, wo sie von Motten und Rost zerfressen werden oder Diebe einbrechen und sie stehlen, sondern sammelt Schätze im Himmel, wo ihnen Motten, Rost und Diebe nichts anhaben können. Denn wo euer Schatz ist, wird auch euer Herz sein.“ (Matthäus 6, 19 – 21)



9.: Bezüglich des zweiten Films gab es lange das Gerücht, der Titel würde Pirates of the Caribbean: Die Schätze der verlorenen ABYSS lauten und Jack Sparrow sei auf der Suche nach einem Schatz, der auf der ABYSS verborgen sei, dem ersten Piratenschiff in der Karibik. Ist an dem Gerücht etwas dran? (Von Black Caesar)



Irgendwo gibt es eine Person, die so ein Gerücht in die Welt setzt und ich muss jenen gratulieren, die es aufgebracht haben. Sie haben einen tollen Job gemacht! Das Gerücht war schließlich so allgegenwärtig, dass wir uns entschieden, es in den Weltenbau des Pirates-Universums hereinzulassen. Wir versuchten ein paar Mal, uns auf die ABYSS zu beziehen, einfach, um die Fanbase zu ehren und zu feiern, aber ich denke, dass keine Erwähnung davon es je auf die Leinwand geschafft hat.



10.: Hatten du und Ted irgendwie die Absicht aus den Interaktionen von Jack und Elizabeth in Fluch der Karibik, Fluch der Karibik 2 und Am Ende der Welt eine mögliche Romanze zwischen ihnen herauszukitzeln? Weshalb gab es kaum Interaktionen im dritten Teil zwischen ihnen? (Von Fandom-Benutzer 99.8.169.30)



Der dritte Film schloss die Romanze zwischen Elizabeth und Will ab, mit dem Höhepunkt ihrer Hochzeit mitten im Schlachtengetümmel. War nicht viel Raum für Jack, vor allem, wenn man bedenkt, dass er für das erste Drittel des Films tot war.



11.: Nach dem Abschluss der Pirates-Trilogie habt ihr euch entschieden, Fremdere Gezeiten als alleinstehende Fortsetzung zu schreiben. Gab es irgendwelche Gründe, die euch bewogen, weder Ereignisse der Vorgängerfilme noch weitere Charaktere der vorherigen Filme mitzunehmen? Naomie Harris erwähnte, dass sie Zeilen eingesprochen hat, die schließlich an Penelope Cruz gingen. (Von X9)



Wir hatten nicht die volle kreative Entscheidungsgewalt für Fremde Gezeiten, weshalb es auch nicht unsere Entscheidung war, daraus eine alleinstehende Fortsetzung zu machen. Ferner ist zu bedenken, dass Keira Knightley eine weitere Beteiligung an der Serie ablehnte, um für sich neue Wege zu beschreiten. Ich wüsste nicht, wie Naomie hätte Zeilen bekommen haben können, die für Penelope Cruz‘ Charakter gedacht waren.



12.: Bezüglich Henry Turner in Salazars Rache: Im Abspann von Am Ende der Welt wurde er als Young Will Turner bezeichnet. Frühe Gerüchte zum fünften Film nannten einen britischen Offizier namens Henry Maddox, der Jack Sparrow jagen sollte, nur um sich in Carina Smyth zu verlieben. Wurde dieser Henry später zum Sohn von Will und Elizabeth oder war er von Anfang an als ein Turner geplant? (Von Uskok)



Ich habe nie einen Entwurf zu Salazars Rache gemacht, in dem von Söhnen oder Töchtern irgendeines Charakters die Rede war. Dazu kann ich mich deshalb nicht äußern.



13.: Stammt der Name Jack Sparrow von dir und Ted? War er von Anfang an als Hauptcharakter der Serie beabsichtigt? Ebenso Mr. Mercer: Ist er nach Ian Mercer benannt? (Von Tonino4, not giorgio und X9)      



Der Name Jack Sparrow wurde von Jay Wolpert oder Stuart Beattie eingeführt. Jack war niemals der Hauptcharakter der Serie, er ist durchweg Nebencharakter. Elizabeth Swann ist die Protagonistin aller drei Filme. Ich kann mich nicht erinnern, dass Mr. Mercer eine Hommage an Ian Mercer war. Ich glaube, er war ein Wortspiel mit dem Wort mercy.



14.: Das Pirates of the Caribbean-Universum ist sehr umfangreich, ist erweitert worden in Romanen, Comics, Videospielen usw. Hast du mal irgendwelche Bücher oder Comics gelesen oder Videospiele der Franchise gespielt?



Nein.



15.: Als Fremde Gezeiten veröffentlicht werden sollte, gab es eine Kontroverse bezüglich des Kanons im Pirates-Universum, ob Blackbeard als Geist erscheinen sollte, wie in dem Comic The Buccaneer’s Heart. Laut einem User, der dich kontaktiert hat, sollst du gesagt haben, dass solche Comics nichts mit den Filmen zu tun haben. Gilt das, was du zu The Buccaneer’s Heart gesagt hat, ebenso für andere Werke aus dem Pirates-Universum, dass du sie nicht als zum Pirates-Kanon gehörig betrachtest? (Von X9)



Ich kann nur über die Werke sprechen, die von mir stammen, die veröffentlicht sind und zu Tales of the Code. Selbst in den veröffentlichten Filmen sind Entscheidungen getroffen worden, die die Welt der Story beschädigen, aber ich habe nicht die Macht, das zu ändern. Unglücklicherweise ist nie jemand dazu bevollmächtigt worden, das gesamte Pirates-Universum gestalterisch zu überwachen und zu managen und die Filme mit anderen ergänzenden Werken zu koordinieren.



16.: Gut, Terry, in einigen der folgenden Fragen wollen wir Fragen stellen, die sich auf den Kanon beziehen. Hier ist eine Frage, die mich seit der Veröffentlichung von Am Ende der Welt beschäftigt: Wie können die Soldaten, die die East India Trading Company auf der Flying Dutchman stationiert, unter Wasser atmen? Denn Davy und seine Crew sind als fischähnliche Wesen dazu ja in der Lage. (Von X9)



Die Absicht war, dass die Flying Dutchman an der Oberfläche bleiben muss, solange sie unter der Kontrolle der East India Trading Company ist oder nur kurz zu tauchen, um das Problem zu vermeiden.



17.: Im  Laufe der Filme sind einige Charaktere verschwunden, ohne dass ihre Schicksale abschließend geklärt wurden – zum Beispiel Anamaria, „Stiefelriemen Bill“ Turner, der Spanier und Angelica. Hast du eine Idee, was mit ihnen genau passiert ist? Vielleicht hat der Spanier die Überlebenden von Barbossas Crew getötet … (Von X9 und Batman junior)



Eine der Techniken beim Kreieren von Serien ist, absichtlich lose Enden zu hinterlassen und Schicksale von Charakteren ungeklärt zu lassen. Du brauchst das als Material für künftige Geschichten, sonst manövrierst du dich in die Ecke. Wenn du dich aufmachst, um künftige Geschichten zu entwickeln, schaust du dich um und hoffst, dass da noch unerzählte Geschichten und unbekannte Schicksale sind, die erforscht und erweitert werden können.



18.: War die HMS Endeavour als halbprivates Kriegs- und Handelsschiff der EITC geplant oder war sie früher ein Schiff der Royal Navy, das der EITC überlassen wurde und das Privileg erhielt, die königlichen Flaggen und Embleme zu führen? (Von Gundolf60)



Ich habe mir immer vorgestellt, dass die Endeavour als Schutzschiff speziell für die EITC gebaut und von ihr bezahlt wurde, um ihre finanziellen Interessen auf all ihren anderen Schiffen zu schützen.



19.: Du hast 2016 erwähnt, dass dein Originalscript für Salazars Rache (das meiner Ansicht nach weit besser war als der fertige Film) von Johnny Depp wegen der darin enthaltenen Seewitwe abgelehnt wurde. Gab es noch andere Gründe, dass dein Script nicht verwendet wurde? Wieso war Ted nicht dabei und wie hast du mit Jeff Nathanson zusammengearbeitet? (Von X9 und Kapetan Lost)



Ich denke, Johnny war der Hauptgrund, weshalb das Drehbuch nicht benutzt wurde. War es vielleicht zu anspruchsvoll? Hinzu kommt, dass Engagements von Schauspielern in das Script intergiert werden müssen. Ursprünglich hatte Keira eine Beteiligung abgelehnt, sagte später aber doch zu. Mit Jeff Nathanson habe ich nicht an der Geschichte gearbeitet.



Ein großes Problem, das viele Fans mit Salazars Rache hatten, waren die zahlreichen Continuity-Fehler zu den vorangegangenen Teilen, aber das, was mir speziell auffiel, war Will Turners Schicksal. Nachdem Am Ende der Welt veröffentlicht worden war, hast du erwähnt, dass Will zehn Jahre auf der Flying Dutchman dienen muss und danach frei ist. Doch der fünfte Film widerspricht deiner Erklärung, indem hier gesagt wird, dass Will für immer dem Schiff zu dienen hat. Hast du mit Jeff oder Disney darüber gesprochen, weshalb entschieden wurde, es zu ändern? (Von Kapetan Lost und Gundolf60)



An dieser Entscheidung war ich nicht beteiligt.



21.: Gut, eine Continuity-Frage bezüglich Salazars Rache, die mir seit der Veröffentlichung durch den Kopf kreist, ist, ob Jack der Affe nicht mehr verflucht ist. Der Dreizack des Poseidon hat alle Flüche des Meeres gebrochen, hat anscheinend Davy Jones von den Toten zurückgeholt, aber der Schatz des Cortés wurde vermutlich an Land verflucht … Ist Jack der Affe nicht länger unsterblich? (Von X9)



Sorry, ich kann nichts dazu sagen, denn der Drehbuchentwurf, den ich gefertigt habe, enthielt dieses Thema nicht.



22.: Was war deine hauptsächliche cineastische Inspiration für die Serie? (Von Tonino4)



Als wir uns zusammensetzten, um den ersten Pirates-Film zu schreiben, wollten wir einen Film machen, der sich mit Richard Lesters Die drei Musketiere und Spielbergs Jäger des verlorenen Schatzes messen konnte.

 

23.: Ist Pirates 6 aktuell in der Entwicklung und bist du als Autor zurück? Hast du irgendwelche Ideen, wie der sechste Teil aussehen sollte? (Von Whoa My Dude und X9)



Ich habe letztens gehört, dass ein Pirates-Film mit Craig Mazin und Ted Elliott als Autoren in der Entwicklung ist. Ich weiß nichts über mögliche Charaktere oder den Plot.



24.: Bist du froh darüber, dass der Pirates-Neustart, den die Deadpool-Autoren steuerten, nun anscheinend gecancelled ist? Gefällt dir das Aladdin-Realfilm-Remake? (Von X9)



Ich reagiere wirklich nicht auf Filme in der Entwicklung, an denen ich nicht beteiligt bin, weder auf die eine noch auf die anderer Weise. Es gibt so viele! Ich denke, dass die Realverfilmung von Aladdin sehr ordentlich ist. Ich konnte hinter den Kulissen einige Ratschläge geben, und ich denke, sie haben einen sehr guten Job gemacht. Als ich die finale Version gesehen habe, hatte ich das hauptsächlich das Gefühl, dass die Story der Originalversion auch in der Realverfilmung gut funktioniert.



25.: Hast du neue, kommende Projekte wie Godzilla vs. Kong? Wie ist es, in einem Autorenraum zu arbeiten? (Von X9)



Der Autorenraum zu Godzilla vs. Kong hatte keinen Mangel an Magie. So viel Talent versammelt, und wir hatten durchaus eine großartige Zeit, als wir gute Arbeit gemacht haben.


Nachsatz

Terry, wir sind sehr dankbar, dass du uns das Interview ermöglicht hast. Du bist so ein guter Drehbuchautor, und alle Filme, zu den du das Drehbuch geschrieben hast, sind toll. Vielen Dank, dass du zusammen mit Ted Pirates of the Caribbean erschaffen hast und unsere Kindheit zur besten gemacht hast. Wir können es kaum erwarten, Godzilla vs. Kong zu sehen! Viel Glück!



Persönliche Anmerkung von Chris (X9 TheAndroid): Einer meiner letzten Filmfavoriten, die von dir und Ted geschrieben wurden, ist Lone Ranger. Ich liebe diesen Film wirklich, und er ist mein Lieblings-Cowboyfilm zusammen mit Home on the Range (es gibt mindestens zwei Filme dieses Titels. Unklar, welcher gemeint ist. Bezüglich Lone Ranger als solchem kann ich ihm nur zustimmen. Anm. d.Ü.). Ich schere mich nicht drum, was die Kritiker darüber sagen, für mich wird er tatsächlich ein Kultfilm werden, so, wie Jerry es erwartet.



Vielen Dank für deine freundlichen Worte. :) Terry


Ergänzung

Die Übersetzung des von Chris alias X9 TheAndroid geführten Interviews erfolgt mit seinem ausdrücklichem Einverständnis .

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.