Blackbeard gegen Lieutenant Maynard

Das Goldene Zeitalter der Piraterie bezeichnet den Höhepunkt der Piraterie. Das Zeitalter beschreibt den Zeitraum um 1690 bis 1730 und es war von legendären Piraten, großen Schlachten und unsicheren Gewässern gekennzeichnet.

Im Pirates-of-the-Caribbean-Universum endet das Zeitalter nicht im Jahr 1730, zu dieser Zeit siegte die Bruderschaft über die East India Trading Company im Krieg gegen die Piraterie.

Geschichte

Laut Elizabeth Swann ist das Zeitalter der Piraterie durch die Fähigkeit eines Piraten gekennzeichnet, "freie Gewässer" durchsegeln zu können, was möglicherweise darauf hindeutet, dass diese Ära mit der Bannung von Calypso durch die Bruderschaft. Andere Quellen sagen, dass es ungefähr um 1700 begann, fast genau dort, wo die Renaissance endete.[1]

Dieses Zeitalter war bemerkenswert für seine vielen legendären Persönlichkeiten, übernatürlichen Kreaturen, erstaunliche Schiffe und fast unmöglichen Schlachten, einschließlich der Schlacht in Calypsos Strudel, der Black Pearl, der Flying Dutchman, verfluchter Besatzungen, untoter Skelette, gespenstischer Flotten, der Kraken, Calypso, Davy Jones und Armando Salazar.

Während des Goldenen Zeitalters lebten legendären Piraten wie Henry Morgan, Bartholomew, Blackbeard, Bartholomew Roberts, Jolly Roger und die Piratenfürsten wie Jack Sparrow, Hector Barbossa und Sao Feng.

Sir Thomas Faye glaubte, dass das Zeitalter der Piraterie mit dem Aufstieg von Lord Cutler Beckett und der East India Trading Company zu Ende ging. Sein Tod sorgte vermutlich für die Fortsetzung dieser Ära.[2]

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.