FANDOM


Hector Barbossas Holzbein ist eine Prothese, die Barbossa herstellen ließ, nachdem er sein rechtes Bein abtrennen musste, um den gegen die Crew agierenden Leinen der Black Pearl zu entkommen, als sie von Blackbeard gekapert wurde verloren hat. Zusätzlich benötigt er seither eine Krücke als Gehhilfe.

Geschichte

Vier Jahre vor den Ereignissen von Fremde Gezeiten befand sich  Barbossa mit der Black Pearl und seiner Crew im Meer vor Santo Domingo, als Blackbeard mit der Queen Anne’s Revenge angriff. Nach eigener Aussage Barbossas richteten sich die Leinen der Black Pearl gegen die eigene Crew. Die Pearl wurde von Blackbeard mithilfe seines magischen Schwertes gekapert. Barbossa musste sein rechtes Bein abhacken, um nicht das Schicksal der Pearl zu teilen.

Er lässt sich das Holzbein anfertigen und geht zur Royal Navy in London, vordergründig, um dem König zu dienen, doch in Wahrheit verfolgt er Rachepläne gegen Blackbeard . Als Jack Sparrow in London verhaftet wird und zu König George II. gebracht wird, zeigt Barbossa ihm erstmals das Holzbein. 

Während der Expedition zur Quelle der ewigen Jugend wird deutlich, dass die Prothese aus mehreren Teilen besteht, die durch Abschrauben voneinander getrennt werden können. Einer der Teile enthält einen Behälter für Flüssigkeit, die Barbossa mit Rum gefüllt hat, wie er Jack während ihrer kurzfristigen Gefangenschaft bei den Spaniern auf dem Weg zur Quelle präsentiert.

Beim Kampf an der Quelle kämpft Barbossa gegen Blackbeard, der die Gehhilfe wegschlägt, so dass Barbossa stürzt und nicht allein aufstehen kann. Dennoch gelingt es ihm, Blackbeard mit seinem vergifteten Säbel zu verletzen, der an dieser Vergiftung und durch die Magie der Quelle stirbt.   

Innerhalb des folgenden Jahres kann er nicht nur eine eigene Flotte aufbauen, sondern erlangt auch genug Reichtum, um sein Holzbein vergolden und mit Diamanten verzieren zu lassen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.