John Brown[1] ist der Besitzer einer Schmiede in Port Royal. Zu Beginn von Fluch der Karibik ist Will Turner sein Geselle.

Biografie

Fluch der Karibik

John Brown schläft gerade betrunken in der Schmiede, während Jack Sparrow in die Schmiede kommt, um sich vor den Royal Marines zu verstecken.

Als Will kommt, sieht er Jack und es kommt zum Kampf. Am Ende des Kampfes wacht Brown auf und schlägt Jack eine Glasflasche auf den Kopf. Kurz darauf stürmt Norrington mit seinen Männern die Schmiede, die Jack nur noch abtransportieren müssen. Norrington bedankt sich bei Brown, dass er Jack niedergeschlagen hat. Sein weiteres Schicksal ist unbekannt.

Persönlichkeit

Meister Brown wird als fauler Trunkenbold geschildert, der den ganzen Tag betrunken verschläft und Will die ganze Arbeit überlässt, für die er aber die Anerkennung und den Profit kassiert. Immerhin assistiert er Will dabei, Jack Sparrow in Fluch der Karibik außer Gefecht zu setzen, indem er Jack eine leere Flasche über den Kopf schlägt, doch bekommt er allein die Anerkennung dafür, während Will, der die Hauptarbeit geleistet hat, leer ausgeht.

Hinter den Kulissen

John Brown wird von Ralph P. Martin dargestellt. Der Synchronsprecher der deutschen Fassung ist aktuell nicht bekannt.

Einzelnachweise

  1. Der Vorname ergibt sich aus dem Piratenhandbuch, S. 23
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.