Fandom


Esmeralda Maria Consuela Anna de Sevilla, meist Lady Esmeralda ist eine Piratin und ehemalige Piratenfürstin des Karibischen Meeres.

Biografie

The Price of Freedom

Esmeralda wurde auf einer Plantage des spanischen Adligen Don Rafael irgendwo am spanischen Main geboren. Ihr Vater war der Sohn von Don Rafael, und ihre Mutter war Quiauhxochitl, ein gebürtiges Mädchen aztekischer Herkunft. Ihre Eltern gaben ihr zwei Namen, einen spanischen, Esmeralda, und einen aztekischen, Quiauhxochitl, nach ihrer Mutter.

Don Rafael schickte Esmeralda in eine Klosterschule in Barcelona in Spanien, damit sie eine gute Dame werden konnte. Er schloss sich den karibischen Piraten an und wurde schließlich der Piratenfürst der Karibik.

Esmeralda war seit einem Monat nicht mehr in der Schule gewesen, bevor sie wusste, dass sie nicht für den Hof Seiner Majestät König von Spanien bestimmt war. Sie widmete sich ihrem Unterricht, verzichtete jedoch auf Süßigkeiten, um den Fechtunterricht im Geheimen bezahlen zu können. Als sie fünfzehn war, entkam sie der Schule und kehrte zu ihrem Großvater zurück. Don Rafael brachte sie zur Schiffbruchinsel in der Hoffnung, dass die Begegnung mit Piraten sie genug erschrecken würde, um nach Spanien zurückzukehren. Aber sie mochte das Piratenleben und blieb bei ihm auf seinem Schiff, der Venganza.

Kurz nach ihrer Ankunft auf der Schiffbruchinsel traf Esmeralda Jack Sparrow, einen neunjährigen Jungen, Sohn von Captain Edward Teague.

In den nächsten elf Jahren wurde Esmeralda von ihrem Großvater im Schwertkampf geschult, der sie zu einer beeindruckenden Kämpferin machte. Sie lernte auch alles, was sie über das Segeln wissen musste.

Als die Venganza in Tortuga anlegte, traf Don Rafael auf Hector Barbossa, einen Piratenkapitän, dessen Schiff, die Cobra, von den mysteriösen Schurkenpiraten zerstört wurde. Die Venganza segelte zur Schiffbruchibsel, wo eine Versammlung gegen die Schurkenpiraten einberufen wurde.

Esneralda traf Jack und auch Jacks Freund Christophe-Julien de Rapièr, Captain der La Vipère. Esmeralda und Jack wurden enge Freunde, Christophe verliebte sich in sie, doch sie mochte Christophes Gesellschaft nicht, weil er nie die Gelegenheit verpasste, sie zu berühren.

Esmeralda und Jack gaben zu, dass sie sich mögen und küssten sich. Trotz des gegenseitigen Interesses entschieden sich Jack und Esmeralda, in der Bucht nach dem Schurkenpiratenschiff zu suchen, das der Pirat One Tooth Tommy einige Tage zuvor gesichtet hatte. Jack hatte vor zwei Tagen Tommys Leiche gefunden und vermutete, dass sein Tod kein Zufall war. Sie ruderten um die Bucht herum und sahen sich alle dort angedockten Piratenschiffe an, bis sie die Schaluppe fanden, die der Beschreibung von Hector Barbossa entsprach. Aber diese Schaluppe war die Koldunya, das Schiff von Boris Palachnik, dem Piratenfürsten des Kaspischen Meeres.

Entsetzt über diese Entdeckung kehrten sie zur Schiffbruchinsel zurück, wo Esmeralda sich zur Venganza begab, um ihren Großvater und Captain Teague zu informieren, während Jack in der Stadt nach Captain Barbossa suchte. Einige Zeit später trafen sich alle am Dock, wo Barbossa Captain Teague sagte, dass Boris' Schiff mit dem Schiff identisch sei, das die Cobra versenkt hatte.

Captain Teague forderte ein offizielles Untersuchubgsgericht und Esmeralda und Jack schlossen sich den Piratenfürsten in der Piratenhalle an. Sie wurden beide als Zeugen gerufen, und obwohl sie gewisse Beweise gegen Boris vorlegten, reichte es nicht aus, Boris zu verurteilen. Die Piratenfürsten beschlossen, Davy Jones zu beschwören es, der Herr des Meeres, der ihnen sagen konnte, ob Boris schuldig war oder nicht. Boris wurde als Täter entlarvt und wurde sofort verurteilt, mit seiner ganzen Mannschaft zu hängen.

Ein paar Stunden später entdeckten Esmeralda und Jack, dass Christophe missbraucht wurde, der anscheinend betrunken war. Sie begegneten auch Barbossa, der ihnen erzählte, dass Boris Christophe als einen der unter seinem Kommando stehenden Schurken entlarvte.

Esmeralda und Jack konnten nicht glauben, dass Christophe schuldig war, und Jack beschloss, ihm bei der Flucht zu helfen. Am nächsten Morgen hörte Esmeralda, dass Jack sowohl Christophes als auch Boris Crew bei der Flucht half und dass er mit ihnen von der Insel floh und sich in den Augen der Brüder zum Verräter machte. Esmeralda konnte das nicht glauben, und nachdem sie sich als Kabinenjunge verkleidet hatte, nahm sie ihr Schwert und ihre Pistole und ging zu der Faithful Bride in der Hoffnung, dass er früher oder später in der Taverne auftauchen und seinen Namen klären würde. Sie wartete den ganzen Tag, aber Jack kam nie. Esmeralda fühlte sich betrogen und beschloss, Jack zu erschießen, wenn sie ihn das nächste Mal sieht.

Zwei Jahre später wurde Don Rafael von Christophe-Julien de Rapièr getötet. Sie wurde von der Besatzung ihres Großvaters über seinen Tod informiert und dass sie der neue Captain der Venganza sowie die neue Piratenfürstin der Karibik ist. Esmeralda wurde ein erfolgreicher Piratenkapitän und erhielt bald den Spitznamen Doña Pirata.

Sie begegnete Jack ein Jahr später, der jetzt Seemann bei der East India Trading Company war. Zwei Jahre nachdem sie mit Jack auf Barbados gesprochen hatte, griffen Esmeralda und ihre Crew die Fair Wind, eine Brigg der East India Trading Company, in den Gewässern östlich von Jamaika an.

Zu ihrer Überraschung sah sie auch Jack Sparrow unter den Seeleuten, der sie bat, dem Captain das Leben zu ersparen, obwohl sie ihn leicht töten könnte. Esmeralda spielte mit dem Captain Nathaniel Bainbridge und konnte sich seinen Angriffen leicht entziehen, bis einer von Bainbridges glücklichen Stößen eine teure Feder an ihrem Hut abschnitt. Wütend machte Esmeralda einen kleinen Schnitt an Bainbridges rechter Hand, aber der Kapitän fiel an Deck, als wäre er ins Herz gestochen worden. Es war Sparrow, der erkannte, dass Bainbridge an einem Schlaganfall gestorben war.

Unmittelbar nach Bainbridges Tod diskutierten Esmeralda und Jack über das Schicksal der Besatzung und der Fracht des Windes. Esmeralda stimmte zu, nur ein Drittel der Rumladung des Schiffes zu nehmen, weil ihre eigene Crew Alkohol zu sehr liebte. Sie lud Jack auch zu einem Abendessen in ihre Kabine auf der Venganza ein. Ein paar Stunden später genossen Esmeralda und Jack das köstliche Essen und nach dem Abendessen liebten sie sich fast eine ganze Nacht. Vor der Morgendämmerung kehrte Jack mit einem herzlichen Abschied von Esmeralda auf die Fair Wind zurück.

Nach einiger Zeit suchte Esmeralda nach dem Schiff von Boris um sich an ihm zu rächen. Sie fand die Koldunya nicht. Später fand sie des brennende EITC-Handelsschiff die Wicked Wench, das von Jack Sparrow selbst angeführt wurde.

In der folgenden Zeit, verbrachten Jack und Esmeralda viel Zeit miteinander. Die Venganza begleitete die Wicked Wench für zwei Tage, bis Esmeralda sicher war, dass die vorübergehenden Reparaturen an der Wench, nach dem grißen Brand durchgeführt wurden. Danach segelte Esmeralda in neue Abenteuer. Ihr weiteres Schicksal ist unbekannt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.