Fandom


Ragettis Holzauge ist ein Auge aus Holz, das Ragetti anstelle seines verlorenen Auges trägt und das Hector Barbossa als Acht-Reales-Silbermünze verwendet.

Geschichte

Das Holzauge wurde zu einem unbekannten Zeitpunkt von einem Piratenfürsten des ersten Hohen Rates der Bruderschaft hergestellt und dessen Acht-Reales-Silbermünze. Im weiteren Verlauf der Nachfolge wurde es an Barbossa weitergereicht, der es weiterhin als Acht-Reales-Silbermünze verwendete.

Als Ragetti das rechte Auge verlor, bekam er das Holzauge als Ersatz, aber auch mit der Auflage, es herauszugeben, wenn Hector seine Acht-Reales-Silbermünze benötigt. Ragetti trägt es von da an stets in der rechten Augenhöhle. Es fällt jedoch oft heraus, weil es nicht richtig passt. Wann immer dies geschieht, rutscht Ragetti panisch über den Boden, um das Auge wiederzufinden. Seine Panik erklärt sich zusätzlich dadurch, dass er das Auge eben nur für Barbossa verwahrt, es ihm aber nicht gehört 

Bei dem Vierten Hohen Rat der Bruderschaft muss Ragetti das Auge Barbossa zurückgeben, da er es braucht, um Calypso zu befreien. Das Holzauge wird mit den anderen Acht-Reales-Silbermünzen der übrigen Piratenfürsten in einem Ritual verbrannt, um Calypso zu befreien .  

Ragetti trägt ab da eine Augenklappe, schnitzt sich am Ende jedoch ein neues Holzauge.   

Anmerkungen

Ragetti sagt in Fluch der Karibik, dass er sich ein Glasauge wünscht, weil sich von dem Holzauge immer Splitter lösen, die Probleme verursachen. Er hofft, sich von der Beute ein Glasauge kaufen zu können, dass dann auch richtig angepasst wird.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.