FANDOM


Die Ruddy Rose ist eine holländische Bark, die der Pirat Bonnet im Jahr 1751 gekapert hat. Sie wird von der HMS Monarch der Royal Navy verfolgt. Um dem Verfolger zu entkommen, segelt die Crew auf ein Felsentor mitten im Meer zu, hinter dem sich das Teufelsdreieck verbirgt. Der Verfolgungsdruck veranlasst die Crew, in der Hoffnung, die hartnäckigen Navy-Soldaten abzuschütteln, bis in die mysteriösen und gefürchteten Gewässer jenseits des Tores zu segeln.

Dort wird die von der unter Armando Salazars Kommando angegriffen und zerstört.

Geschichte

Salazars Rache

Das Baujahr der Ruddy Rose ist nicht bekannt. Klar ist jedoch, dass sie als holländisches Handelsschiff konzipiert, gebaut und genutzt wurde. 1751 fällt sie als Prise dem berüchtigten Piraten Stede Bonnet in die Hände. Der Raub wird von der britischen Royal Navy entdeckt, die HMS Monarch wird ausgesandt, um die Piraten in der Karibik zu jagen. Bei dem Versuch, zu entkommen, segelt die Ruddy Rose in die unkartierten und mysteriösen Gewässer des Teufelsdreiecks, das von gigantischen Felsen und Riffen umgeben wird und in ständiger Dunkelheit liegt.

Ruddy Rose im Spiegel

Henry Turner sieht die Ruddy Rose im Handspiegel.

Während dieser Verfolgung führt die Ruddy Rose die Flagge des Piraten Bonnet (die nicht identisch mit der historischen Flagge des Stede Bonnet ist), was sich als fürchterlicher Fehler erweist, da die Navy das Schiff genau deshalb verfolgt. Als die Ruddy Rose in das Teufelsdreieck einfährt, wird sie von den Geistern spanischer Soldaten angegriffen, deren Schiff Silent Mary Jahrzehnte zuvor in diesen Gewässern zerstört wurde. Die untoten Piratenjäger töten die Piratencrew so schnell, dass nur wenige Minuten später, als die HMS Monarch ebenfalls in das Dreieck einfährt, niemand mehr am Leben ist und das Schiff bereits gesunken ist, abgesehen von wenigen Trümmern und der Flagge, die noch an der Oberfläche treiben.

Hinter den Kulissen

  • Der Name Ruddy Rose wird im Film nicht erwähnt, sondern lediglich im Roman zum Film[1].
Ruddy Rose durchs Fernrohr

Coles Blick auf die Ruddy Rose im Fernrohr.

  • Im Roman streicht das gekaperte Schiff die Flagge zum Zeichen der Kapitulation, im Film segelt die Ruddy Rose ins Teufelsdreieck, ohne die Flagge zu streichen.
  • Die Flagge der Ruddy Rose wird an unterschiedlichen Stellen gezeigt: Henry Turner sieht sie im Spiegel am Großmast, Cole durch sein Spektiv am Flaggstock am Heck.
    DMTNT Concept Art Ruddy Rose

    Konzeptzeichnung der Ruddy Rose von Jeremy Love

  • Die Konzeptzeichnung von Jeremy Love widerspricht der Klassifizierung als Bark, da die Ruddy Rose danach auch am Besanmast Rahsegel hat, was bei einer Bark regelmäßig nicht der Fall ist. Da im Film jedoch ausdrücklich der Begriff Bark (auch im auf dem Drehbuch basierenden Roman zum Film, nicht nur in der deutschen Synchronisation!) verwendet wird, wird diese Bezeichnung trotz des offensichtlichen Widerspruchs hier übernommen. 

Einzelnachweise

  1. Dead Men Tell No Tales, S. 19
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.