FANDOM


Will Turners Schmuck ist ein Lederband, das mit vier Anhängern versehen ist.

Geschichte

Fluch der Karibik 2

Der Schmuck erscheint erstmals, wenn auch zunächst nur durch das Lederband repräsentiert, das im offenen Hemdkragen um Wills Hals sichtbar ist. Vollständig ist der Schmuck in der Szene zu sehen, als Will auf Davy Jones’ Befehl ausgepeitscht wird.

Am Ende der Welt

In Will Turners weit offenem Hemd ist der Schmuck in fast jeder Szene deutlich sichtbar, in der er auftritt. Dabei ist auch erkennbar, dass das „Auge Shivas“ (siehe Aussehen und Material) fest in den Lederriemen eingeknüpft ist, während der Bernsteinanhänger und die Münze und der Sanddollar (siehe Hinter den Kulissen) auch an unterschiedlichen Positionen erscheinen, also wohl lose auf den Riemen aufgezogen sind.

Salazars Rache

In Salazars Rache bekommt Will Turners Schmuck wesentliche Bedeutung, als Henry Turner seinen Vater auf der Flying Dutchman besucht und Will seinem zwölfjährigen Sohn den Schmuck zum Abschied mitgibt. Henry trägt das Lederband von da an, bis er den Fluch seines Vaters durch die Zerstörung von Poseidons Dreizack brechen kann. Als Will ihn auf den Klippen vor dem Leuchtturm südlich von Port Royal trifft, erkennt er seinen erwachsenen Sohn erst, als der ihm den Schmuck zurückgibt.

Will legt den Schmuck wieder an und trägt ihn erneut Tag und Nacht, wie in der Bonusszene nach dem Abspann sichtbar ist.

Aussehen und Material

Bei den Anhängern handelt es sich um ein „Auge Shivas“, den Deckel eines Meeresschneckenhauses, der in Silber gefasst ist, eine runde Bernsteinscheibe, die mit einem rautenförmigen Silberanhänger gefasst ist, sowie ein versilberter Sanddollar (siehe Legende des Sanddollars und Hinter den Kulissen) und eine auf einen zusätzlichen Ring gezogene chinesische Kleinmünze.

Herkunft

Die Herkunft des Schmucks ist unklar. Der reine Materialwert dieser Schmuckstücke legt jedoch nahe, dass es sich entweder um umgearbeitete Beute handelt, die Will aus dem Abenteuer des ersten Teils erhalten hat (als Schmied hat er die Fähigkeit, Metall kunstvoll zu bearbeiten) oder dass es Verlobungsgeschenke von Elizabeth sind. Letzteres würde jedenfalls erklären, dass er diesen Schmuck Tag und Nacht trägt und ihn von da an nicht mehr ablegt.

Legende des Sanddollars

Sand-dollar-331 100

Versilberter Sanddollar (Seawear.com)

Es ist eine der ungewöhnlichsten Muscheln der Natur. Die fünf Schlitze in der Schale des Sanddollars repräsentieren die fünf Wunden Christi. Das osterlilienartige Design hat in seinem Zentrum einen fünfzackigen Stern – den Stern von Bethlehem. Auf der Rückseite hat es die Gestalt einer Poinsettie, des Weihnachtssterns. Schüttelt man einen Sanddollar, kann man darin etwas hören. Wird die Schale aufgebrochen, finden sich darin fünf perfekte Repliken von Tauben. Dies sind die Friedenstauben. Wegen dieser religiösen Legende wird diese Kreatur oft als Heilig-Geist-Muschel bezeichnet.[1]

Hinter den Kulissen

Es ist möglich, dass es sich bei dem Halsschmuck um Privateigentum von Orlando Bloom handelt. Es gibt einige Bilder aus den Jahren 2005 - 2007, auf denen sehr ähnlicher Schmuck auch in „zivilem“ oder privaten Rahmen erkennbar ist. Das wäre nicht ungewöhnlich, da auch Johnny Depp privaten Schmuck für die Filme zur Verfügung gestellt hat. Möglich wäre aber auch, dass er sich eine Replik des für die Filme gefertigten Schmucks hat geben lassen.

In den Filmbildern ist der Schmuck – auch bei großer Auflösung im .bmp-Format – nur ungenau zu erkennen. Erst auf hochaufgelösten Standfotos, die für Kalender der Jahre 2006 - 2008 gemacht wurden, sind Einzelheiten erkennbar.

  • Auge Shivas: So wird das silbergefasste Meeresschneckenhaus nach Auskunft eines Schmuckhändlers in Lindau/Bodensee bezeichnet. Dieser Händler kauft Schmuck auch direkt in Indien ein. Nach dessen weiterer Auskunft hat dies jedoch nichts mit hinduistischer oder buddhistischer Tradition zu tun (was theoretisch denkbar gewesen wäre, da Orlando Bloom seit 2004 Buddhist ist).
AWEWillTurnerPostCreditsCropped

Das Bild der Post-Credits-Szene zeigt in der vollen Größe deutlich, dass die vermeintliche Münze rechts vom Betrachter neben dem Bernsteinanhänger ein Sanddollar ist.

  • Sanddollar/chinesische Münze: Selbst auf den besser auflösenden Kalenderbildern waren nur drei Anhänger zu sehen, von denen einer als silberne Münze in der Größe eines Vier-Reales-Stücks durchgehen konnte. Erst das hier von unserem User Dierangosuq eingefügte Bild in der Infobox führte auf die richtige Spur, dass es zum einen vier Anhänger sind, von denen sich eine als chinesische Münze entpuppte, die auf einen zusätzlichen Ring aufgezogen ist. Das ursprüngliche Bild ist auf der Seite Costumer's Guide[2] zu finden.

Der vierte Anhänger hat offenbar auch anderen schon Kopfzerbrechen bereitet. Im Props-Forum RPF fand sich eine Diskussion[3] bezüglich dieses vierten Anhängers. Der letzte Antwortende dort lieferte einen Link, der zum Schmuckhersteller Seawear führte, wo klar wurde, dass es sich bei diesem vierten Anhänger um die Schale eines Sanddollars handelt, eine Art Seeigel. Dieser Seeigel ist mit der oben genannten Legende verknüpft. Dass es tatsächlich eine Muschel – ein Sanddollar – sein muss, zeigt das obige Bild der Post-Credits-Szene aus Am Ende der Welt.

Es ist unbegreiflich, dass derartige Hintergrundgeschichten nur dem offenbart werden, der die Filmbilder mit der Lupe untersucht und das Internet nach ergänzenden Informationen umgräbt. Das wird in keinem der Romane oder den Begleitbüchern mit einer Silbe erwähnt!

Interpretation zur Bedeutung des Schmucks

Tia Dalma/Calypso erwähnt wiederholt, dass Will Turner „ein Hauch von Schicksal anhaftet“. Bezogen auf Will Turner macht diese Legende deutlich, dass er als eine Art Erlöser angesehen werden kann, der durch seinen Tod andere rettet.

Einzelnachweise

  1. Legende übersetzt von der Seite Seawear.
  2. Kostüme Will Turner in Fluch der Karibik 2 auf Costumer's Guide
  3. Thread bei RPF
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.